Steag Fernwärme GmbH

Fernwärme für Kunden im Ruhrgebiet und Bonn-Duisdorf

Quelle: www.steag-fernwärme.de

Die Steag Fernwärme GmbH versorgt ihre Kunden jährlich mit 2,1 Milliarden kWh Wärmeenergie, die über 90 % im umweltschonenden Verfahren der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugt wird. Unter Kraft-Wärme-Kopplung versteht man die zeitgleiche und gekoppelte Erzeugung von Strom und Wärme. Während ein "normales" Kraftwerk mehr als 50 % der eingesetzten Primärenergie als nicht mehr nutzbare Abwärme an die Umwelt abgibt, nutzt z. B. das Steag Heizkraftwerk Herne einen großen Teil dieser Energie für die Fernwärmeversorgung. Im Vergleich zur getrennten Strom- und Wärmeerzeugung werden erhebliche Energie- und Emissionsmengen eingespart.

Die 575 km weit verzweigten Versorgungsnetze in Bottrop, Essen und Gelsenkirchen sind über das erste überregionale Fernwärme-Verbundsystem in Deutschland, der „Fernwärmeschiene-Ruhr“, miteinander verbunden. Mit einer Anschlussleistung von rd. 1.400 MW ist die Steag Fernwärme GmbH das größte Fernwärmeunternehmen in Nordrhein-Westfalen. Diese Leistung entspricht einem Wärmebedarf von mehr als 300.000 Wohneinheiten. 

Steag Fernwärme GmbH
Huyssenallee 100 
45128 Essen 

Tel.: +49-201-801-4900
Fax: +49-201-801-4888

E-Mail:    fernwaerme@steag.com
Internet: www.steag-fernwärme.de 

Kontakt

Klimabündnis Gelsenkirchen-Herten e.V.
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
Telefon 0209.167-1004
Telefax 0209.167-1001
E-Mail: info@solarstadt-gelsenkirchen.de

Umbenennung

Im April 2014 wurde der Förderverein Solarstadt Gelsenkirchen umbenannt in Klimabündnis Gelsenkirchen-Herten.